Mädchenforum

Das Forum nur für Mädchen! Meldet euch an und ihr werdet nur Spaß haben.
 
StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 ~*~Gedichte~*~

Nach unten 
AutorNachricht
Freakygirl
kennt sich schon so halbwegs aus
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 25
Wohnort : Weselberg
Anmeldedatum : 13.04.08

BeitragThema: ~*~Gedichte~*~   Mo Dez 29, 2008 2:37 pm

Ich dachte mir mal ich mach ein Topic auf in der ihr Gedichte die ihr im I-Net oder selbst geschrieben habt hier rein machen könnt...

Ich selbst werde in der nächsten Zeit auch ein paar rein machen zwinker

Aber da am 24.7.08 mein Hund gestorben ist werden wahrscheinlich sehr viele Gedichte darüber rein kommen...

Hier mein erster Eintrag:

----------------------------------


Ich seh noch das Bild vor mir als ich dich im Auto sitzen sah.

Ich schaute in deine großen Kulleraugen und fand da drin

eine tiefe und einmalige Freundschaft.

Ein stolzer Hund an meiner Seite, der mit mir Leid und Freude teilte.

Du hast mit mir die Welt entdeckt und meine tränen weggeleckt.

Du warst mein großer Star, und du folgtest mir stolz mit erhobenem Kopf.

Du warst der Deckel auf meinem Topf. Du warst für mich nicht nur ein Hund.

Du warst alles für mich. Ich streichelte dir durchs Fell und liebte dein Gebell.

Ich konnte mit dir durch Dick und Dünn gehen.

Susi ich kann meine treuer nicht in Worte fassen, und ganz schwer von

Dir loslassen. Ich konnte mit dir über alles Reden. Und werde nun für dich

Zum Lieben Gott beten. Ich vermisse dich, deine Augen wen sie leuchten,

dein Wedeln wen du Glücklich warst, dein Bellen wen dir was nicht

gepasst hat, dein grummeln wen du was wolltest, deine wärme die du mir so oft

gabst, ich vermisse einfach alles von dir. Susi du warst für mich nie nur ein Tier

du warst mein ganzes Leben und meine beste Freundin. In meinem Leben werden

vielleicht noch viele andere Hunde kommen aber einen solchen Hund wie

du es warst wird es für mich nie wieder geben. Jede Sekunde ohne dich ist

traurig und leer. Ich seh dich in tausend Bildern, die mir die traurige Realität

schildert. Ich habe meine beste Freundin verloren…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freakygirl
kennt sich schon so halbwegs aus
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 25
Wohnort : Weselberg
Anmeldedatum : 13.04.08

BeitragThema: Re: ~*~Gedichte~*~   Do Jan 08, 2009 1:21 am

Jetzt kommen mal ein paar mehr rein Smile

Gedichte für mein Mädchen

Susi, zwei Monate ists nun her, seit Du von uns gegangen bist, bitte hilf mir,

dass die Trauer mich nicht zerfrisst!

Es ist schwer, dies in Worte zu fassen, ich bin einsam, denn Du hast mich

verlassen! Es ist so schmerzhaft, es tut so weh, sieh, wie ich an Deinem Grabe

steh! Voller Trauer und voller Schmerz, seit zwei Monaten blutet mein Herz! Ich

wünsche Dich zurück, ich wünsche Dich bei mir, warum bloß, bist Du jetzt nicht

hier?! Ich will es nicht glauben, ich will es nicht verstehen, dass einzige was ich

will, ist Dich wieder sehen!! Warum musstest du sterben, warum bloß du?! Sag

es mir, es läßt mir keine Ruh! Meine Gedanken sind nur bei Dir, Tag und Nacht,

jetzt und hier! Doch was soll ich tun, Du bist fort und du wirst niemals wieder

kehren, zu diesem Ort! Ich muss es hinnehmen und akzeptieren, doch glaub

mir, ich wollte Dich nie verlieren! Ich schreibe dieses Gedicht, weil ich traurig

und verzweifelt bin, doch hat das alles noch einen Sinn?! Ich weiß es nicht! Doch

eins weiß ich, ich liebe und vermisse Dich und dies auf ewig!!

--------------------------

10 lange Jahre warst Du immer für mich Da, in Glück, in Angst, in Trauer und

auch in Gefahr doch jetzt bist Du meine liebe Susi in einer anderen Welt ich

denk jedes Mal an Dich wenn ein Stern die Nacht erhellt Tief drin in meinem

Herzen wirst Du ewig leben und MIR so die Kraft zum weiterleben geben!

------------

Du gingst, ohne dass ich mich verabschieden konnte, hinterließt eine unendliche

Leere, die niemand füllen kann. Ich stand an Deinem Grab, doch ich konnte

nicht glauben, dass Du darin liegst. Ich ersticke an dem Schmerz, an der Trauer.

Niemand, so scheint es, kann diesen Schmerz mildern, denn niemand wird Dich

je ersetzen. Doch der Schmerz wird verblassen, irgendwann, denn ich werde

begreifen, dass Du für mich niemals sterben kannst, weil Du in meinem Herz

ewig lebst!

--------

Wieder eine schlaflose Nacht, wieder nur an Dich gedacht.

Wieder die ganze Nacht geweint, wieder ein Tag an dem alles hoffnungslos

scheint. Wieder wird mit klar, Du bist nicht mehr da!


-------------

Ich stehe hier an DEINEM Grab, und denke an die schöne Zeit, die es mit DIR

gab. In denen wir so glücklich waren.

Ich wünschte ich könnte DICH noch einmal sehen, DEINE Glitzerneden

Augen,deine Art. DU fehlst mir sehr, wie gern währ ich jetzt bei DIR !

Unzählige Worte hätt ich DIR noch sagen wolln, doch es hätt einfach nicht sein

solln. Jetzt bist DU nicht mehr da, wie schön die Zeit doch war.


--------------

Ich dachte mit der Zeit würde es besser, doch es wird schlimmer, es wiederholt

sich mit jeder Schneeflocke die fällt, mit jedem Ton der Musik, mit jedem Tag

der vergeht. Wieder und wieder fühle ich den Schmerz, die Zeit vergeht, ich

kann es akzeptieren, aber nie verstehen!

-----------------------

Es ist so schwer ein Tiere zu verlieren dem man seine ganze Liebe gab. Es ist so

schwer zu wissen das man SIE nie wieder sieht. So schwer nie wieder das

wundervolle Gesicht zu sehen das die trüben Tage zu fröhlichen scheinen ließ.

Gerade 10 jahre hast DU mit deiner Art alle Menschen erfreut. Es tut so weh zu

wissen das DU so fern und doch so nah bist. Wir werden DICH nie im Leben

vergessen und jeder der DICH kannte trägt ein Stück DEINER wundervollen Art

in seinem herzen.

------------------------

Warum,warum gerade sie? Immer wieder hör ich mich sie sagen, ungläubig

schrei ich sie in die welt hinaus, dass jemand kommet und mich erettet aus

meinem schmerz der mich begräbt und gefangen hält.. Doch niemand sieht

hinter meine Fasade vom Glück, niemand sieht dass mich was bedrückt.. Nach

aussen ein zufriedenes junges Mädchen, nach innen doch eine verzweifelte

Kreatur. Jeder im leben muss sterben niemand lebt ewig und doch kann ich nicht

verstehen dass du für immer musstesst gehen.. Mit deinen 10 jahren warst du

schon bereit für die unendliche Ewigkeit.. jetzt bist du irgendwo draussen,im

Licht spielst im Sternenmeer, und schaust von droben auf uns herab, bitte wart

auf mich ich werde kommen, mit freudigem Herzen wenn meine zeit gekommen,

bitte wart auf mich denn.... ICH BRAUCHE DICH!!!



So das war es jetzt erstmal wieder Cool
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
kennt sich schon so halbwegs aus
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 30
Alter : 20
Wohnort : Nrw
Anmeldedatum : 07.08.08

BeitragThema: Re: ~*~Gedichte~*~   Fr Jan 16, 2009 7:52 pm

Wow die Gedichte sind super gut!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freakygirl
kennt sich schon so halbwegs aus
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 25
Wohnort : Weselberg
Anmeldedatum : 13.04.08

BeitragThema: Re: ~*~Gedichte~*~   Sa Feb 14, 2009 3:47 pm

Sakura schrieb:
Wow die Gedichte sind super gut!!

Danke aber ich hab die nicht Geschrieben, sondern einfach nur um geändert.

Für Gedichte zu Schreiben bin ich etwas zu Unkreativ Very Happy

Hier sind mal ein paar Traurige Hunde Gedichte:

-------------------------

Hundeträume

Sag mir,wovon du träumst,
schlafender Hund.
Von einem Leben ohne Kette-
und einem weichen,warmen Bette.
In meiner Schüssel reichlich Futter-
und einer zärtlich guten Mutter.
Von der Sanftmut meines Herrn-
in der Dunkelheit ein Stern.
Von einer Katze ohne Krallen-
und daß nie mehr Schüsse fallen.
Zwischen Nachbarn keine Feindschaft-
unter allen Rassen Freundschaft.
Weder Folter, weder Schmerzen-
und nicht kalt verschloss`ne Herzen.
Ohne Maulkorb, Zwinger, Hiebe:
Von einer Welt aus lauter
Liebe!


------------------

Gedanken eines Kampfhundes

An euch Menschen:
Ich kann leider nichts sagen,
bin nur ein Hund
und werd geprügelt seit Tagen.

Wenn ich nur schreiben könnte,
schrieb ich euch ein Gedicht
und hätte Tränen im Gesicht.

Man sagt, ich wäre ein Kampfhund,
und dass ich gefährlich bin.
Öffnet Eure Augen,
und schaut genauer hin!

Bin ich nicht nur ein Werkzeug,
von Menschen scharf gemacht,
von diesen skrupellosen,
die nicht nachgedacht?

Jetzt bin ich scharf und beiße auch,
doch so einen Hund wohl keiner braucht.
Man sagt, dass ich jetzt sterben muss,
mit dem Wahnsinn sei jetzt Schluss.

Doch wenn ich jetzt auch sterben muss,
durch Todesspritze oder Schuss,
geb ich euch Menschen einen Rat,
ich bin ein Hund, ein Kamerad.

Lasst meinen Tod nicht sinnlos sein.
Und lasst die Hunde Hunde sein.
Das schrieb ein Hund, der Kampfhund ist,
der weiss, dass manch ein Mensch nicht besser ist
.

----------------

Du hast in meine Augen gesehen,
da war es schon um dich geschehen,
Du hast mich mit nach Hause genommen,
ich bin ganz neugierig mitgekommen.

Du hast mich stolz spazieren geführt,
die Bewunderung der Passanten gespürt.
Du hast mit mir getobt und gespielt,
und dich eine Weile glücklich gefühlt.

Dann hab ich auf den Teppich gemacht,
da hast du nicht mehr so freudig gelacht.
Dann mußt du fort, ich weiß nicht wohin,
ich hab nur gespürt, wie lästig ich bin.

Dann wurde ich größer, dir fehlte die Zeit,
ich wollte zwar brav sein, doch bald gab es Streit,
dann hab' ich vor Frust die Möbel zerkaut,
das war dir zuviel, und du wurdest laut.

Du hast von Erziehung und Härte gesprochen,
und ich habe deinen Zorn gerochen.
Du hast mich verbannt aus deinem Haus,
aus dem Zwinger kam ich nur noch selten raus,

Du hast mir Futter und Wasser gegeben
und gedacht, das sei genug für mein Leben.
Du hast ein neues Spielzeug gefunden -
hattest die Nase voll von uns Hunden.

Dann wurde ich krank, lag einsam im Stroh,
ich dachte, mein Herz wird nie wieder froh.
Dann hast du bei mir nicht mehr saubergemacht,
mir nur noch meinen Freßnapf gebracht.

Dann hab' ich gewußt, bald ist es vorbei,
denn niemand hört meinen stummen Schrei.
Dann ging ich hinüber, weit von dir fort,
an einen neuen, besseren Ort.

Es bleibt nur ein trauriger Blick zurück.
Soviel Leid für ein klein wenig Glück?
Ich frage dich, warum liebtest du mich?
Ich war doch nur ein Spielzeug für dich.

Du hast mich gewollt, du hast mich bekommen,
du hast mir mein ganzes Leben genommen.
Warum liebtest du mich? Hast mich niemals begriffen.
Hast auf alle meine Gefühle gepfiffen.

Dein Herz ist kalt, wird niemals warm.
Bei all dem Spielzeug bist du - arm...


------------------

Der alte Kettenhund


Ich bin allein; es ist schon Nacht und stille wird's im Haus.
Dort ist ein Feuer angefacht, dort ruht mein Herr sich aus.
Er liegt im warmen Federbett, deckt bis ans Ohr sich zu,
und ich auf meinem harten Brett bewache seine Ruh.

Die Nacht ist kalt, ich schlafe nicht,
der Wind aus Ost weht kalt;
die Kälte ins Gebein mir kriecht,
ich bin ja auch schon alt.

Die Hütte, die mein Herr versprach,
erlebe ich nicht mehr,
der Regen tropft durchs morsche Dach,
Stroh gab's schon längst nicht mehr.

Die Nacht ist kalt, der Hunger quält,
mein Winseln niemand hört,
und wüsst' mein Herr auch, was mir fehlt,
er wird nicht gern gestört.

Die Nacht ist lang,
zum zehnten Mal leck' ich die Schüssel aus,
den Knochen, den ich jüngst versteckt,
den grub ich längst schon aus.

Die Kette, die schon oft geflickt,
sie reibt den Hals mir bloß.
Sie reicht nur noch ein kurzes Stück
und nie werd ich sie los.

Was Freiheit ist, das lern ich nie,
doch weiß ich, ich bin treu.
So lieg' ich, warte auf den Tod,
denn dieser macht mich frei.


--------------------

Bis zum letzten...

Er ist Dein Freund, Dein Partner, Dein Beschützer.
Dein Hund.
Du bist sein Leben, seine Liebe, sein Anführer.
Er wird bei Dir bleiben, treu und ergeben,
bis zum letzten Schlag seines kleinen Herzens.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ~*~Gedichte~*~   

Nach oben Nach unten
 
~*~Gedichte~*~
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mädchenforum :: Dies & Das-
Gehe zu: